Generation 50 PLUS

Überschrift der Bühne

 

MTS Ver­sicherungs­makler seit 1991 am Markt

WIR SONDIEREN DEN MARKT FÜR SIE

mit Individuell abgestimmte Partner Konzepte                                                            ersparen wir Ihnen den Vergleichsmarathon

HIER  FINDEN SIE ALLE VERSICHERUNGSTHEMEN IM ÜBERBLICK

Generation 50 PLUS

Die 50plus-X-Generation von heute unterscheidet sich grundlegend vom Klischee des typischen Rentners. Aktives gesellschaftliches Engagement und neues Selbstbewusstsein der so genannten "Golden Ager" haben dem Begriff des "Ruhestandes" eine völlig neue Bedeutung gegeben.

 Wir freuen uns auf Sie!

  Darauf achten wir insbesondere:
  • Spezialisierte Kundenabteilung mit festen Ansprechpartnern
  • Starkes Netzwerk zu marktrelevanten Playern und günstige Prämien
  • Umfangreiche Risikoanalysen auf Basis bestehender Verträge
  • Individuelle Bedarfsermittlung und Portfolio-Optimierung
  • Professionelles Inhouse-Schadenmanagement
  • Durchführung individueller Analyse

Wertewandel in der Best-Ager-Generation

Die 50plus-X-Generation von heute unterscheidet sich grundlegend vom Klischee des typischen Rentners. Aktives gesellschaftliches Engagement und neues Selbstbewusstsein der so genannten "Golden Ager" haben dem Begriff des "Ruhestandes" eine völlig neue Bedeutung gegeben.

Der dritte Lebensabschnitt ist nicht mehr der "Lebensabend", sondern ein neuer, wertvoller Lebensabschnitt mit der Verwirklichung lang gehegter Träume, z. B. außergewöhnlichen Reisen, kultureller Genüsse und Selbstverwirklichung. Nie war eine Generation 50plus aktiver, aufgeschlossener und unternehmungslustiger, aber vor allem zahlreicher.

Vorsorge / Kapitalanlage / Versicherungen

Haben Sie sich bereits Ihre fällige Lebensversicherung auszahlen lassen, um das Leben in vollen Zügen zu genießen?

Trotzdem dürfte die private Lebens- oder Rentenversicherung noch eine Bedeutung für Sie haben. Denn jeder Vierte über 60 zahlt in eine private Lebens- oder Rentenversicherung ein. Doch ab dem Alter 50 steht die Absicherung der Vermögenssituation im Vordergrund, z. B. durch die Umschichtung in risikoarme Anlageformen. Viele verringern ihr Aktienpaket zugunsten von Rentenpapieren.

Doch kann im Alter größerer Kapitalbearf durch plötzliche Pflegebedürftigkeit, Kosten für einen Platz in einer Seniorenresidenz oder durch auftretende Erschaftssteuern entstehen, die man seinen Kindern nicht zumuten will.

Daher werden neue Formen der Absicherung benötigt:

  • für das Unfallrisiko ab 65 Jahren,
  • für den Einschluss von neuen Hobbys,
  • für die Abdeckung des Pflegerisikos oder
  • für die Kranken­zusatz­ver­si­che­rungen sowie
  • für die Organisation des eigenen Ablebens.

Finanzplanung und Vorsorgebedarf!

Fakt ist jedoch auch: Die Menschen von heute werden immer älter. Die statistische Lebenserwartung steigt stetig. So wird eine 1966 geborene Frau heute statistisch 97 Jahre alt! Das bedeutet auch, dass das Rentenalter heutzutage bis zu 30 Jahre dauert. Wer seinen Lebensabend finanziell gesichert wissen will, kommt um das Thema Vorsorge nicht herum.

Auf diesem Forum haben Sie die Möglichkeit alle wesentlichen Risiken im Alter abzusichern, von Pflegebedürftigkeit über Rentenlücken bis hin zu Unfällen oder Vorsoge für Ihre Schützlinge/Enkel.

Klicken Sie auf eines der unteren Bilder, um mehr zu erfahren.

Rente & Vermögen

Für die finanzielle Absicherung
Ihres Lebensabends

Ster­be­geld & Bestattung

Vorsorge für den Fall der Fälle
und zum Schutz Ihrer Hinterbliebenen

Unfall & Pflege

Ihre Absicherung im Pflegefall
oder im Falle eines Unfalls

Wohnen & Sicherheit

Ihre Absicherung
in allen Lebenslagen:

Rente & Vermögen

SicherLeben ''Ein Beitrag - 3-facher Schutz''

Wer Wohlstand und Sicherheit erreichen möchte, sollte gegen bestimmte Risiken abgesichert sein. Mit nur einem Beitrag können wir Ihnen den optimalen 3-fach-Schutz bieten:

  • Auszahlung eines Geldbetrages zu einem selbst gewählten Zeitpunkt
  • finanzielle Absicherung bei Schwerstpflegebedürftigkeit
  • volle Leistung im Falle des Todes

Auf Wunsch können Sie Ihr angespartes Vermögen auch als monatliche Rente auszahlen lassen.

... mehr Informationen

StartHilfe

Führerschein, erstes Auto, eigene Wohnung und große Pläne - möchten auch Sie Ihrem Kind oder Enkel den finanziellen Start ins Leben erleichtern?

Aus­bil­dungs­ver­si­che­rungen sind genau der richtige Weg dazu. Zu einem von Ihnen festgelegten Termin erhält Junior den gewünschten Betrag. Garantiert ist die volle Leistung auch, wenn Ihnen etwas zustößt oder Sie pflegebedürftig werden.

Schließen Sie die Versicherung gleich ab Juniors Geburt ab, um keinen Tag ohne Schutz zu sein.

... mehr Informationen

Persönliche Vorsorge für Privat- und Geschäftskunden

Garantiert -
vierfache Sicherheit!

  • bestmögliche Absicherung
  • günstige Konditionen
  • alle wichtigen Versicherer
  • Wir vertreten IHRE Interessen!

JETZT HIER ANFORDERN:
Alters­vorsorge priv. Krankenvers Invalidität / Pflege Ableben
Altersvorsorge Invalidität, Verlust der Arbeitskraft Hinterbliebenenschutz, Witwenrente, Waisenrente
betriebl. Altersvers.
private Rente
Riester-Rente
  - Wohn-Riester
Rürup-Rente
Lebensvers.
fondsgebundene LV
Ruhestand
Krankenvollvers.
Krankenzusatzvers.
Pflegezusatzvers.
Auslandskranken
Berufs­unfähig­keitsv.
Dienstunfähigkeitsv.
Grundfähigkeitsvers.
Dread-Disease
Unfall­ver­si­che­rung
Gruppenunfallvers.
Risikolebensvers.
Ster­be­geldvers.
Lebensversicherung
fondsgebundene L

Finanzierung privater und gewerblicher Vorhaben

Informationen rund um betriebliche und private Finanzierungsformen!
Ob betriebliches oder privates Bauvorhaben - in den wenigsten Fällen liegt das notwendige Kapital aus Eigenmitteln bereit.
Und auch bei Finanzierung, Factoring oder Leasing betrieblich genutzter Einrichtungen und Maschinen - stets geht es um die richtige Form der Kapitalbeschaffung.

Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten und unterstützen Sie mit unseren Partnern bei der richtigen Auswahl und Umsetzung!

Nutzen Sie unseren Service zu Ihrem Vorteil und informieren sich umfassend:
Baufinanzierung Privatkredit Gewerbefinanzierung
Altersvorsorge Invalidität, Verlust der Arbeitskraft
- Immobilienerwerb
- Baufinanzierung
- Bausparen
- Forward-Darlehen
- Tilgungsaussetzung
- Ratenkredit - Leasing
- Factoring

Investment,Fonds, Kapitalanlagen

Die Welt der Investments, Fonds und Kapitalanlagen!In Österreich ist es um das Wissen rund um die besten Anlagemöglichkeiten des Kapitalmarktes im Vergleich zu anderen Ländern eher gering Dazu ist jedoch Grundlagenwissen erforderlich, das wir Ihnen mit dieser Information geben möchten.
Wenn Sie eine Beratung wün­schen, werden wir sie im Rahmen unseres behördlich beantragten Dienstleistungsumfangs gerne geben.Nutzen Sie unseren Service zu Ihrem Vorteil und informieren sich umfassend:
geschlossene Fonds Fonds Wertpapiere
Altersvorsorge Fonds Wertpapiere
- Immobilienfonds
   - Inland und    -Ausland
- Schiffsbeteiligungen
- Venture Capital
- Private Equity
- ökologische Fonds
- Lebensvers. Fonds
- sonstige Fonds
- Aktienfonds
- Rentenfonds
- Dachfonds
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Wertpapieren

Der Schadenservice - unser Leistungsversprechen für Sie!

Dem Schadenservice messen wir eine besondere Bedeutung bei - denn er löst nicht nur unser Versprechen ein, Ihnen in einem Schadenfall hilfreich und fachgerecht zur Seite zu stehen, sondern ist sogar gesetzliche Verpflichtung.

Hier zeigt sich auch, ob das betriebliche Risk-Management gegriffen hat, nämlich einen Schaden möglichst gering zu halten und nicht zu einem Existenz bedrohenden Risiko werden zu lassen.

Nutzen Sie unseren Service zu Ihrem Vorteil und informieren sich umfassend:

Sachschäden KFZ, Unfall + Haft­pflicht sonstige Infos
Altersvorsorge Hinterbliebenenschutz, Witwenrente, Waisenrente
- formlose Meldung
- allg. Schadenmeldung- Sachschaden
- Sturm-/Hagelschaden
- Feuer /Blitz/Explosion
- Leitungswasser
- Einbruch / Raub
- Glasbruchschaden
- Fahrraddiebstahl
- formlose Meldung
- allg. Schadenmeldung
- KFZ-Haft­pflichtschaden
- KFZ-Teilkaskoschaden
- KFZ-Vollkaskoschaden
- Unfallbericht für KFZ- Unfall­ver­si­che­rung- allg. Haft­pflichtschaden
- Verhaltensregeln
- Einbruchschutz
- in der Urlaubszeit
- Sturmschäden- PDF-Download
  Schadenanzeigen
-Servicebetriebe

Versicherungsombudsmann hilft bei Problemen

Versicherungsombudsmann hilft bei Problemen

Immer häufiger gibt es zwischen Versicherungsnehmern und den Versicherten Streitigkeiten, insbesondere was die Schadensregulierung angeht. Da sich bei Weitem nicht alle Verbraucher eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung leisten können oder eine derartige Versicherung haben, werden langjährige Auseinandersetzungen vor Gericht oft als unzumutbar angesehen. Daher kann es eine gute Entscheidung sein, sich zunächst an den Versicherungsombudsmann zu werden.

Wie aktuelle Zahlen für das Jahr 2013 belegen, kann es für viele Versicherungsnehmer von Erfolg gekrönt sein, sich beim zuständigen Versicherungsombudsmann zu beschweren. Dies taten im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Kunden, welche sich an die offizielle Beschwerdestelle für Versicherungen gewandt haben. Dies bedeutet einen Anstieg im Vergleich zu 2012 von knapp neun Prozent, die Tendenz ist also eindeutig steigend.

Interessant ist, dass knapp 45 Prozent aller eingereichten Beschwerden erfolgreich verliefen, wobei es allerdings deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungsarten gibt. So waren Beschwerden im Bereich der Lebensversicherung beispielsweise zu rund 34 Prozent erfolgreich. Den größten Anstieg an Beschwerden gab es übrigens bei Lebensversicherungen, Unfall­ver­si­che­rungen und mit der Kfz-Kaskoversicherung im Bereich der Auto­ver­si­che­rung.

 

Unsere Kunden beraten wir Österreichweit – Kommuniziert wird über den “Wunschkanal” des Klienten. Meistens via E-Mail oder Telefon. Aber auch Live Chat,  stehen im Angebot  Edeltraud Alt| CEO

DSGVO  was steckt dahinter

DSGVO – Was steckt dahinter?

DSGVO – Was steckt dahinter?

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: In den letzten Wochen mehren sich die E-Mails, mit denen wir gebeten werden, Datenschutzbestimmungen zuzustimmen und Newslettereinträge zu bestätigen. Facebook, Twitter, WhatsApp – sie alle aktualisieren ihre Nutzungsbedingungen.

Den Auslöser liefert die EU-Datenschutz-Grundverordnung, auch unter dem Kürzel DSGVO bekannt. Ab dem 25. Mai tritt sie hierzulande in Kraft. Die Ziele sind begrüßenswert: Grundrechte und Grundfreiheiten sollen besser geschützt werden als bisher. Die DSGVO regelt, wie und unter welchen Voraussetzungen Behörden, Unternehmen, Vereine und andere Institutionen personenbezogene Daten verarbeiten und speichern dürfen. Unter den Begriff „personenbezogene Daten“ fallen alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Das sind zum Beispiel Name, Adresse, Ausweisnummer, E-Mail- und IP-Adresse und sogar Cookies. Besonders sensible Daten wie religiöse Überzeugung, Krank­hei­ten oder sexuelle Vorlieben dürfen nur noch in Ausnahmefällen verarbeitet werden.

Ob Daten digital, auf Papier oder als Video- oder Tonaufnahme gespeichert werden, ist hingegen egal. Ein Zettelkasten fällt ebenso unter das Gesetz wie riesige elektronische Datenbanken. Dabei hatte in letzter Zeit gerade der Skandal um Datenmissbrauch mit dem Ziel der Wahlmanipulation in den USA hohe Wellen geschlagen. 87 Millionen Facebook-Nutzer sollen davon betroffen sein. Vielleicht kommt das Gesetz ja gerade zur rechten Zeit.

Neu ist das „Recht auf Vergessenwerden“. Das bedeutet: Daten, die ihren ursprünglichen Zweck erfüllt haben, dürfen nicht länger gespeichert werden. Und Unternehmen müssen ebenso wie Organisationen gespeicherte Daten auf Anfrage zur Verfügung stellen. Auf diese Weise können die Daten auch von einem Anbieter auf einen anderen übertragen werden. Für Unternehmen und Behörden bedeuten die neuen Regeln viel Arbeit. Gerade kleinen und mittleren Unternehmen sowie Vereinen droht ein immenser bürokratischer Aufwand.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...